Bachmann-Preis 2018

„Ich finde es einfach traurig, dass ihr nicht in der Lage seid selbst zu denken, oder seid ihr wirklich so sehr darauf angewiesen, dass ich euch vorkaue, was ihr zu denken habt? Das wäre sehr schade, denn all mein Bestreben zielt doch eigentlich darauf ab, dass ihr selber nachdenkt. Mittlerweile sollte doch auch dem Letzten…

Read more Bachmann-Preis 2018

Portugal vs. Uruguay

Sie unterhalten sich gerade darüber, wie lese ich eine WhatsApp-Nachricht, ohne dass andere lesen können, dass ich sie gelesen habe, während die Halbzeitshow von Portugal vs. Uruguay für die Tagesschau unterbrochen wird. „Gott, ist das deprimierend.“, huscht mir nur anhand der Berichterstattungen heraus. Die AfD dies, Transit-Zonen das und weil Arnold meinen skeptischen Blick zum…

Read more Portugal vs. Uruguay

Upside Down

„Vielleicht sollte ich so langsam einsehen, dass ich mich gerade einfach nicht schon wieder in ein leeres Bett legen möchte. – – Ich sollte trotzdem nach dem nächsten Drink den Stift weglegen und mich meines Schicksals ergeben. Alles, was hier nach kommt, kann doch nur noch Mist werden.“, lasse ich mir die letzten geschriebenen Sätze…

Read more Upside Down

I AM NOT YOUR NEGRO

Ich bin in einer seltsamen Stimmung und eigentlich wollte ich warten, bis ich bei der Gefühlslotterie eine andere Stimmung gezogen habe, um zu schreiben, weil ich nicht schon wieder mein Seelenleid in der Öffentlichkeit austragen wollte – das hat doch was von sein Auto waschen auf dem Bürgersteig vor dem Haus, denke ich in letzter…

Read more I AM NOT YOUR NEGRO

Italienische Märchen Teil 3

„Was?“, steht sie noch immer im Türrahmen; fast kommt es einem vor, als wäre eine Woche vergangen. „Was ist denn jetzt? Kommt ihr runter, Kuchen essen?“ „Ja, ja. Gleich.“, verdammt, winkt er in ihre Richtung ab. Sie braucht nicht einmal das Talent ihres Bruders die seltsame Atmosphäre im Raum zu lesen, die hängt gut sichtbar…

Read more Italienische Märchen Teil 3

Heidelberger Literaturcamp 18

„Und wenn ich das dann irgendwann mal fertig habe, weiß ich auch noch nicht, ob ich es dann veröffentlichen werde.“, fängt die Doktorandin ein neues Thema an. „Aber wir würden es gerne lesen.“ „Genau. Schickst du uns das wenigstens?“ „Jaja, kann ich machen; aber falls ich das dann veröffentliche, dann kündige ich das nicht groß…

Read more Heidelberger Literaturcamp 18

Italienische Märchen Teil 2

„Wie geht denn jetzt die Geschichte mit der Ziege aus?“, lege ich das Kochbuch beiseite. „Das Märchen.“, korrigiert mich seine Schwester und Thomas fängt an zu erzählen: „Die drei Söhne mussten ja notgedrungen in die Welt hinaus ziehen und haben da dann ihr Schicksal gesucht. Der erste Sohn hat eine Ausbildung bei einem Tischler gemacht…

Read more Italienische Märchen Teil 2

Italienische Märchen Teil 1

„Ich bin ja leider nicht so ein fünf Sterne Koch wie Philip; deshalb, falls du irgendwas spezielles essen willst, sag Bescheid. Wir müssen gleich eh nochmal einkaufen.“, fährt er vorsichtig um die Kurve, die Anlage im Auto ist still, auch sonst scheint er sich absichtlich entgegen seiner Romanfigur zu verhalten; ganz so, als wolle er…

Read more Italienische Märchen Teil 1

You and me against the world

„Was schreibst du denn da?“, reißt sie mich aus meinen Gedanken, lehnt sich rüber, drückt ihre nackten Brüste an meinen Rücken. „Nichts besonderes.“ „Lass doch mal sehen.“ „Warum?“ „Weil ich nicht will, dass du über uns schreibst.“, nimmt sie schließlich mein Notizbuch, ohne dass ich mich groß beschwere. „Ich bin schon lange nicht mehr verwöhnt…

Read more You and me against the world

Jetzt mal Butter bei die Fische

Ich möchte gar nicht überheblich klingen oder anmaßend erscheinen, aber ich glaube, ich weiß jetzt ungefähr, wie sich Alleinerziehende fühlen, wenn sie für ihre Kinder wichtige Entscheidungen treffen sollen, diese Schule oder diese Schule, lieber im Morgen zum Arzt mit ihnen fahren oder doch noch in der Nacht in die Notaufnahme des Krankenhauses, bei angestelltem…

Read more Jetzt mal Butter bei die Fische

PINS – (like) Young girls

Ich bin in einer etwas seltsamen Stimmung. Seit Tagen habe ich mich auf einen D&D-Abend mit Freunden gefreut, endlich mal wieder Blödsinn labern und uns einfach mal wieder selber feiern für all unsere Niederlagen und Enttäuschungen der letzten Wochen, einfach wieder gemeinsam Idioten sein und über schlechte Witze lachen, ein paar Bier trinken und so’n…

Read more PINS – (like) Young girls

Where i’ve been

Manchmal frage ich mich, wie lange ein Mensch ohne eine aufrichtige Umarmung, ein nettes Wort, ein freundschaftliches Nicken oder auch nur ein aufmunterndes Schulterklopfen auskommen kann. Und dann denke ich an dich und dass du irgendwo da draußen bist, nur nicht bei mir, und vielleicht genauso leidest und ich hier bin und auf jeden Fall…

Read more Where i’ve been