Set the Songs on fire

You haven’t written anything yet, ploppt eine Anzeige am oberen Rand des Bildschirms auf, es könnte genauso gut da stehen: You haven’t written anything new yet – mein Arzt riet mir zwar, es gelassen anzugehen; ich will aber wieder mitmischen, will wieder in den sprichwörtlichen Ring, will meine Show abziehen, will mit neuen Wortschöpfungen beeindrucken, will das Weltgeschehen aufwirbeln und auf den Kopf stellen, will Late Night Show Moderatoren den ironischen Boden unter den Füßen wegziehen und Filmemacher, Songschreiber und Serienproduzenten auf der ganzen Welt beeindrucken und so zu Höchstleistungen antreiben wie zu meinen besten Zeiten und einen geistigen Schlagabtausch haben, der richtigen Sex wie Yogaübungen am Morgen aussehen lässt; verdammt, ich will endlich wieder leben! – – Ich kenne schließlich nichts anderes.

Ihr habt lange genug eure Runden gedreht, während ich in der Pitbox wieder zusammengeschweißt wurde, lasst uns eine neue Strecke ausprobieren und die Fans wieder zum Staunen bringen!

„Also, wie geht es Ihnen?“, schaut die Ärztin nochmal über ihr Clipboard in meine Richtung. „Gut.“, antworte ich nur. „Und Sie fühlen sich wirklich bereit?“ „Ja, ich glaube schon.“ „Okay, ich glaube nämlich auch, dass Ihnen ein bisschen geistige Beschäftigung gut tun könnte.“, macht sie sich irgendwelche Notizen auf ihrem Clipboard und wünscht mir noch einen schönen Tag; meint noch zum Abschied: „Und jetzt gehen Sie es etwas vorsichtiger an; ich möchte Sie in nächster Zeit nicht noch einmal sehen. – – Passen Sie jetzt etwas auf sich auf. Nochmal möchte ich Sie deshalb hier nicht wieder sehen.“

Kurzgeschichte

Stefan Schürrer View All →

Autorenseite:

https://de-de.facebook.com/StefanSchuerrer

Kommentar verfassen