PINS – (like) Young girls

Ich bin in einer etwas seltsamen Stimmung.

Seit Tagen habe ich mich auf einen D&D-Abend mit Freunden gefreut, endlich mal wieder Blödsinn labern und uns einfach mal wieder selber feiern für all unsere Niederlagen und Enttäuschungen der letzten Wochen, einfach wieder gemeinsam Idioten sein und über schlechte Witze lachen, ein paar Bier trinken und so’n Zeug.

Doch gestern Morgen sagte er ab mit den Worten: „Sorry. Keine größeren sozialen Kontakte die nächste Zeit. Muss meine Arbeit bald mal abgeben. Bis die fertig ist, hab ich keine Zeit.“ – und für einen Moment hielt ich inne, schaute mir die Nachricht dann mehrmals an, las sie mir immer wieder durch und legte schließlich das Handy weg, um ein paar Stunden später einfach nur mit einem Daumen hoch zu antworten.

Ich wusste nicht, ob er mir da wieder ein Zeichen geben wollte oder nicht, von wegen: Schreib endlich dein Buch zu Ende! – – Dabei wäre das gerade das letzte, was ich brauche; aber ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich damit ok bin. Dass er mich nicht meinte. Dass er wahrscheinlich selbst genug Scheiße zu tun hat, deshalb jetzt keine Scheiße von mir gebrauchen kann, ganz nach dem Motto: Tu mir das nicht an! Ich brauch das jetzt! Ich brauch dich jetzt! – – Find ich schon scheiße irgendwie, dass du den Spieleabend abgesagt hast. – – Oder genau in die andere Richtung: Streng dich an, mach’s endlich fertig, dann können wir wieder spielen und Spaß haben. Du schaffst das!

Deshalb war der Daumen hoch als einziges Zeichen wahrscheinlich Botschaft genug. – – Für den Rest kann er nichts. Der Rest, dass ist mein jetziges Verhalten. Zu brummeln und zu brüten über den geplatzten D&D-Spieleabend, statt mal rauszugehen und neue Bekannte zu machen, andere Leute zu treffen.

Ich kam heute von der Arbeit, hab geistesabwesend ein paar Tweets gelikt und retweetet und mich in kürzester Zeit mit so vielen Süßigkeiten vollgefressen, dass ich so langsam glaube, ich habe nichts aus meiner Kindheit gelernt, denn nun sitze ich hier mit Bauchschmerzen und überlege, die nächste Tüte Chips zu öffnen, obwohl ich genau weiß, morgen werde ich das wieder bereuen so viel ungesundes Zeug gegessen zu haben.

Tagebuch

Stefan Schürrer View All →

Autorenseite:

https://de-de.facebook.com/StefanSchuerrer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: